Bitcoin kaufen: Wie und wo kaufe ich sicher und günstig Kryptowährungen?

Bitcoin kaufen - sicher und günstigHier erfahren Sie, wie sie am besten Bitcoin kaufen. Wir empfehlen die Banken, Börsen und Wallets, die nach unserer persönlichen Erfahrung sicher und günstig sind.

Bitcoin ist das weltweit führende digitale Zahlungsmittel und gleichzeitig der Einstieg in die ganze Welt der digitalen Kryptowährungen. Im Unterschied zu klassischen Währungen, ist keine zentrale Organisation notwendig, um Bitcoin zu halten oder auszugeben. Üblicherweise wird Bitcoin in einem sogenannten Wallet gespeichert. Dies ist vergleichbar mit einem Bankkonto. Die Kontonummer entspricht dem „public key“ und die Zugangsdaten sind der „private key“.

Um Bitcoin zu kaufen, muss eine klassische Währung wie Euro oder US-Dollar in Bitcoin getauscht werden. Um sicherzugehen, nutzen Sie hierfür Banken oder bankenähnliche Institute. Die bekanntesten für Europäer hierfür sind:

  1. Coinbase

    Coinbase ist der Platzhirsch unter den Brokern in der Kryptoszene um Bitcoin und Kryptowährungen zu kaufen. Mittlerweile kann man über das us-amerikanische Vorzeigeunternehmen neben Bitcoin auch Ethereum, Ethereum Classic, Bitcoin Cash, XRP, Litecoin, Stellar, ZRX, BAT, ZEC, DAI, LINK und REP, USDC, EOS und Tezos getauscht werden. Die Gebühren für den Kauf von Kryptowährungen liegen für Europäer bei 1,5%. Für 1.000 EUR zahlen Sie also 15 EUR. Die Einzahlung per SEPA-Überweisung läuft derzeit über ein Coinbase-Konto in Estland bei der AS LHV PANK in TALLINN. Die Einzahlung ist kostenfrei. Es sind auch Einzahlungen per Kreditkarte möglich. Die Gebühren hierfür liegen allerdings bei 3,99% und ist deshalb nicht zu empfehlen.

    Wenn Sie folgenden Link zur Eröffnung eines Accounts nutzen, bekommen Sie ein Startguthaben in Höhe von 8 EUR bzw. 10 USD:
    Coinbase-Account eröffnen

    Tipp: Handeln Sie hier keine Kryptowährungen. Dies ist besser und günstiger bei der größten und leistungsfähigsten Kryptobörse: Binance (hier Account eröffnen).

  2. Wirex

    Wirex ist eine britische Bank seit 2014 mit Sitz in London. Mit der Kontoeröffnung erhält man ein vollwertiges Bankkonto inklusive VISA-Card. Neben Bitcoin ist es möglich Ethereum, Litecoin, XRP, WAVES, DAI, Nano und Stellar zu kaufen. Die Gebühren für den Umtausch sind nicht ganz transparent. In verschiedenen Tests haben wir ca. 1% Gebühren gezahlt, bei kleinen Beträgen 1,5%.
    Das Unternehmen wirbt mit einem Cashback beim Einsatz der VISA Debit Card in Höhe von 0,5% in Form von Bitcoin. Dies hat in den Testkäufen auch gut funktioniert.

    Tipp: Auch hier gilt: Handeln Sie hier keine Kryptowährungen. Dies ist besser und günstiger bei der größten und leistungsfähigsten Kryptobörse: Binance (hier Account eröffnen).

    Konto bei Wirex eröffnen

  3. Crypto.com

    Crypto.com wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, den weltweiten Übergang zur Kryptowährung zu beschleunigen. Zu den wichtigsten Produkten gehören: die Crypto.com Wallet & Card App, ein Ort zum Kaufen, Verkaufen und Bezahlen mit Krypto, die MCO Visa Card, eine Kreditkarte ohne Jahresgebühren und die Crypto.com-Chain, mit der Nutzer die Möglichkeit haben, mit Kryptowährungen zu zahlen.

    Die Einzahlung erfolgt per SEPA-Überweisung auf ein britisches Bankkonto.

    Das besondere an crypto.com sind die vielfältigen Möglichkeiten. Neben aktuell 47 Kryptowährungen und einer VISA Card mit Cashback-Programm werden noch weitere Funktionen angeboten. Neben der Möglichkeit in vorgegebene Portfolios zu investieren, kann man auch Kredite im Rahmen seiner hinterlegten Kryptowährungen bekommen. Interessant ist auch das Staking von Kryptowährungen. Für das Halten bestimmter Währungen über einen bestimmten Zeitraum erhält man hierbei Zinsen in Form von MCO.
    Wenn Sie folgenden Link zur Eröffnung eines Accounts nutzen, bekommen Sie ein Startguthaben in Höhe von 50 USD:

    Account bei Crypto.com eröffnen

 

Nachdem Sie Ihre Bitcoins hier gekauft haben, sollten Sie diese an eine Wallet übertragen. Nur dort haben Sie immer den vollen Zugriff und sind nie wieder auf fremde Hilfe angewiesen.

Die Auswahl an Wallets ist riesig. Sehr bekannt ist MEW MyEtherWallet für Ethereum und alle seine ERC20-Token, Hardware-Wallets wie Trezor und Ledger Nano S oder Universalwallets wie Atomic Wallet oder Jaxx.

Unser Empfehlung lautet:

Atomic Wallet

Hierbei handelt es sich um eine universelle Wallet, die automatisch Adressen für sehr viele Kryptowährungen erzeugt. Mit nur einem Passwort (Seed genannt) kann man immer und überall sämtliche Kryptowährungen nutzen. Es sind Transaktionen in jeder Währung möglich. Der Zugriff erfolgt entweder über eine Desktop-Software oder über euer Smartphone. Sehr interessant ist vor allem auch das Exchange-Tool mit dem man ohne Börse zwischen den verschiedenen Währungen tauschen kann. Hier ist es auch möglich per Kreditkarte Bitcoin zu kaufen. Hierfür gibt es neuerdings sogar ein Membership-Programm, bei dem man Rückvergütungen für die Transaktionen bekommt. Für eine Mitgliedschaft ist es nur notwendig, einen bestimmten Betrag an der Wallet-eigenen Kryptowährung AWC (Atomic Wallet Coin) zu halten. Gestaffelt ist die wie folgt:

  • 1.000 AWC = 0,25% Cashback (maximal 100 AWC monatlich)
  • 3.000 AWC = 0,50% Cashback (maximal 150 AWC monatlich)
  • 5.000 AWC = 0,75% Cashback (maximal 200 AWC monatlich)
  • 10.000 AWC = 1,0% Cashback (maximal 300 AWC monatlich)

Selbstverständlich hat man auch Zugriff auf die Private Keys der jeweiligen Währungen.
Wichtiger Hinweis: Lassen Sie niemals Ihre Coins an Börsenplätzen liegen. Nutzen Sie ausschließlich Wallets, bei denen Sie selbst Zugriff auf Ihre Private Keys haben. IMMER! Geben Sie niemals Ihre PrivateKeys an Fremde weiter und hüten Sie sie wie Ihren Augapfel. Sie sind wie die Zugangsdaten für Ihr Bankkonto.

Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie an: post@hitcoin.net