Experiment Bitcoin: Kann man heute bankenunabhängig mit digitalen Währungen leben?

Die 2008 im Bitcoin Whitepaper formulierte Idee eines dezentralen Systems für den Zahlungsverkehr ist absolut erstrebenswert. Jeder sollte ohne von Dritten abhängig zu sein jederzeit Zugriff auf seine Finanzen haben.

Dies ist eine Bestandsaufnahme über den aktuellen Stand.

Zunächst stellt sich damit die Frage nach wirklich dezentralen digitalen Währungen. Trotz einer riesigen Auswahl gibt es nur sehr wenige die hierfür heute in frage kommen.

Ziemlich sicher unabhängig vom Einfluss Dritter sind nach der Meinung des Autors folgende Kryptowährungen:

  1. Bitcoin, BTC
  1. Monero, XMR
  2. Qtum

Im weiteren Sinne könnte man auch noch Kryptowährungen hinzuzählen, bei denen der Einfluss Dritter weitgehend ausgeschlossen werden kann oder zumindest negativer Einfluss unwahrscheinlich erscheint. Die Liste ist hier ist erheblich länger. Deshalb nehmen wir nur Währungen hinzu, die uns in den speziellen Anwendungfällen Zahlungsverkehr, Verwahrung und Handel weiterhelfen:

  1. Ethereum, ETH
  1. Stellar, XLM
  2. DAI
  3. WAVES

Die Liste wird ständig überprüft und weiterentwickelt. Gerade im Hinblick auf bevorstehende Entwicklungen rund um Decentralized Finance (De-Fi) werden wir hier bald weitere Währungen benötigen, um auch die Geldanlage selbst bankenunabhängig zu gestalten.

Damit haben wir das Anlageuniversum definiert.

Vollständige Unabhängigkeit würde eine Einkommensquelle innerhalb dieser Währungen vorraussetzen. Der Autor geht davon aus, dass dies vorerst keine weite Verbreitung findet. Deshalb ist es zuerst notwendig, FIAT-Währungen in Kryptowährungen zu tauschen. (siehe Artikel)

Im nächsten Schritt empfiehlt der Autor, die Nachverfolgbarkeit abzuschneiden. Bitcoin, Ethereum und Co. lässt zu, dass jeder mitlesen kann, wann und wo wir unsere Coins ausgeben. Das wollen wir verhindern. Deshalb tauschen wir unsere neu erworbenen Bitcoins als allererstes in eine anonyme Kryptowährung. Von den verfügbaren anonymen Kryptowährungen kommt hier eigentlich nur Monero in frage. Idealerweise würden wir dies an einer dezentralen Börse tun. Wir haben bereits die WAVES Dex mit guten Ergebnissen getestet. Allerdings sind die Umsätze auch hier wie an allen dezentralen Handelsplätzen sehr dünn.

Hier fangen unsere Probleme an. Bei Umsätzen von unter 20.000 USD pro Tag an dezentralen Börsen tun wir uns sehr schwer. Das tauschen an den etablierten zentralen Börsen ist zwar (z.B. Binance und Huobi) möglich. Allerdings wollen wir unsere Coins ja danach wieder in andere Coins tauschen. Dies ist für unsere Zwecke aber nur an zentralen Börsen möglich. Und spätestens hier müssen wir unseren Ansatz überdenken.

Aktuell bieten sich noch mehrere Möglichkeiten. An der Börse hitbtc.com kann man mit Überweisungen von 1 BTC pro Tag und 5 BTC pro Woche ohne KYC (also ohne seine Identität preisgeben zu müssen) handeln. Wer damit zurecht kommt, kann dies tun. Aber die Masse wird dies nicht tun können.

Wir geben unser Experiment an dieser Stelle auf und verfolgen die Thematik in der Zukunft weiter. Denn eines ist sicher: Anonymität ein ein wichtiges Gut und wird seinen Weg finden.